Außer dass die ganzen Brombeeren schon bis zur Hüfte gehen, hat sich kaum was geändert. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten die Stelle in dem zugewucherten Feld wiederzu finden…
Hier könnt ihr das gesamte Album sehen: https://plus.google.com/u/0/photos/118138579431840282678/albums/5984251543434436033
Ich habe übrigens letzten Monat angefangen das Mausoleum auch von einer anderen Seite zu fotografieren. Da ist die Sicht noch etwas schöner. Ihr könnt es hier sehen: https://plus.google.com/u/0/photos/118138579431840282678/albums/6018144998480902497
Viel Spaß!

5 thoughts on “Mein Bild für Juni”

  1. He, das mit den Brombeeren ist zwar erst mal ärgerlich, aber wenn die in ein paar Wochen reif sind… 😀

  2. Stimmt, die andere Sicht ist noch etwas schöner. Aber ich hätte bei deinem Motiv auch nicht gedacht, dass es so zuwuchern würde. Da hab ich die Natur doch glatt etwas unterschätzt, wobei mir das viele Grün schon sehr gefällt 🙂

  3. Mir gefällt die andere Seite auch besser. Aber darum ging es in diesem Projekt glaube ich nicht. Ich finde es sehr interessant die Veränderungen in der Natur einmal bewußt wahr zu nehmen.

  4. Ui, da ist das Grün aber ganz schön auf dem Vormarsch 😉 Mal gucken, ob wir im September noch was von dem Gebäude sehen können 😉

  5. +Thomas Mix Hehe … Womöglich kann ich was naschen, aber nichts mehr sehen, weil das Gestrüpp noch höher gewachsen ist … ;o)
    +Eva Gruendemann Ich bin eigentlich auch davon ausgegangen, dass sie da genau so wie überall sonst im Friedhof den Rasen mähen, aber sie haben die gesamte Fläche um den Teich herum zuwuchern lassen, mal sehen wie es weiter gehen wird. :o)
    +Kirsten M. Ja Du hast recht es geht eigentlich darum die Veränderungen wahr zu nehmen. Ich werde auch die andere Stell weiterhin jeden Monat fotografieren, da hat es ja auch schön Veränderung gegeben.
    +Marc B ich bin auch sehr gespannt… habe schon überlegt ob ich die Heckenschere mitnehmen soll, aber ich will mich lieber doch nicht mit der Friedhofsverwaltung anlegen ;o)

Leave a Reply